Eine liebe Kollegin ist gestorben – Pressefotografin Erika Krauß ist tot

Sie war Deutschlands dienstälteste Fotografin – am Mittwoch ist sie friedlich im Alter von 96 Jahren eingeschlafen. Erika Kraus gehörte 63 Jahre lang zur MOPO Redaktion.

Ich lernte sie in den 90er Jahren kennen und schätze sie als Fotografin und Mensch sehr. Ihre liebevolle aber auch resolute Art hat mich immer sehr beeindruckt. Wenn wir gemeinsam mit den Kollegen im Pulk standen, verstand sie es immer wieder, sich sehr charmant durchzusetzen.

Erika, wir werden dich sehr vermissen!

Hier ein MOPO Artikel über Erika

Spiegel Artikel über Erika

Meine Fototipps für Eure Urlaubsfotos!

moeve-fotoschule

In den nächsten 2-3 Wochen werde ich Euch mit vielen Informationen rund um das Thema Urlaubsfotos und Kamera-Ausstattung versorgen.

Urlaubszeit ist Fotozeit und kurz vor dem Start in die schönste Zeit des Jahres kommt die Frage auf, was brauche ich, um gute Urlaubsfotos zu machen? Das Thema in diesem Kapitel ist die Kamera und die Objektive als Grundausstattung an sich. Was tut sich auf dem Markt und für welche Art von Fotos ist welche Kamera geeignet und welches Objektiv brauche ich?

Je nach Urlaubswunsch und Art braucht ihr eine andere Kamera. Für den Familienurlaub am Strand eher ein Modell das einfach zu bedienen ist und eine Grundsicherung gegen Stöße und Feuchtigkeit hat oder diese zumindest im Zubehör anbietet. Für sportlichere Einsätze sind die kleinen Action-Cam´s geeignet, die sich überall befestigen lassen oder als Zuschauer die Kameras mit einer Hochgeschwindigkeitsfunktion von bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

Objektive Betrachtungsweise

Generell sollte die Kamera selbst oder die Objektive die Ihr mitnehmt über einen guten Weitwinkel (10 mm – 35 mm) und eine gute Tele-Brennweite (120 mm – XXX mm)verfügen.

Was ist die Tele-Brennweite? Die Tele-Brennweite beschreibt für den Laien, wie nah er sein Motiv ranholen kann. Ist das Motiv nicht in der idealen Fotoposition, liegt es auf einem Berg, am Horizont oder es ist zu gefährlich wie ein Vulkan, kann man sich das Motiv ranzoomen. Je nach Kameratyp ist dieses Objektiv fest verbaut oder es kann getauscht werden. Bei den Digitalen Kompaktkameras haben zum Beispiel die „TravelZoom“ Modelle von Panasonic, die Lumix DMC-TZ5, einen 10 fach Zoom mit 28 mm – 280 mm.

Bei den Bridge-Kameras gibt es die Modelle auch von Sony, die Cybershot DSC H200 mit einer Brennweite von 22,3 – 580 mm, oder von Olympus die Modelle mit dem Typenkürzel „UZ“, das steht für „Ultra-Zoom“.

Bei den Systemkameras und D-SLRs, zum Beispiel die Nikon D90 und die Panasonic Lumix DMC –G Serie, besteht für Euch bereits die Möglichkeit mehrere Objektive, zu einer besseren Abdeckung der gesamten Brennweite die Ihr braucht, mitzunehmen. Oder Ihr wählt ein so genanntes „SuperZoom“ Objektiv, das eine große Spannbreite in den Brennweiten hat. Hier gibt es verschiedene herstellerunabhängige Fabrikate wie u.a. von Tamron mit 18 mm – 300 mm und von Sigma. Bitte achtet bei der Wahl der Objektive auf den richtigen Verschluss/Anschluss. Es muss ja bei Eurer Kamera passen und achtet auf das Gewicht. Ein Superzoom mit AF-Motor kann leicht die 500 Gramm – Marke reißen, und zwar nach oben. Wiegt daher Euer Gepäck ab, bevor ihr zum Flughafen fahrt. Wenn ihr noch genug Gewicht frei habt, sind natürlich zwei Objektive noch besser geeignet. Ein gutes Weitwinkel und ein gutes Tele können einfach mehr als ein Objektiv für beide Brennweiten. Vor allem in den oberen Brennweiten des Tele verliert die Schärfe.

 

Fotonachweis: lichtsicht / photocase.com

 

Unterstützer gesucht!!

Damit meine Homepage noch bekannter wird, brauch ich Eure Unterstützung.

Wie? Wenn ihr einen Blog habt – schreibt etwas über mich und meine Seite und setzt dabei einen Link auf meine Seite. Oder teilt meine Facebook Einträge. Ganz wichtig ist, das ihr sie teilt.

Für einen Blogbeitrag gibt es 10 % Rabatt, fürs teilen auf Facebook gibt es 5 % auf jeden Kurs. Schreibt mir kurz eine Mail wenn ihr etwas geschrieben oder geteilt habt – ich mach dann eine Strichliste.

Mal sehen wer zuerst auf 100 % Rabatt kommt.

Vielen Dank schon mal für Eure Mitarbeit.

Euer Sven

Übrigens, hier geht es zu meiner Facebook Seite 

 

Familienfotos besser machen – das Motto für meinen Family Fotoworkshop

Seit über 10 Jahren betreibe ich das Fotostudio Family Picture in Hamburg. Ob ganz klein oder schon Teen ich habe viele viele Kinder und ihre Eltern vor der Kamera gehabt. Immer wieder kam die Frage von den Eltern wie man mit der eigenen Kamera besser Kinderfotos macht. Deshalb gibt es jetzt den Family – Fotoworkshop.

Am Sonntag den 8.09 findet der erste Fotoworkshop statt. Um 11.00 Uhr treffen sich der oder die Fotograf (in) der jeweiligen Familie bei mir im Studio. Es folgt 3 Stunden lockerer Theorieunterricht bei Kaffee oder Saft.

Am Nachmittag treffen wir uns dann alle mit den restlichen Familienmitgliedern auf dem Stadtparkspielplatz und probieren alles gelernte aus.

Ich werde auch fleißig Euch und Eure liebsten fotografieren – diese Fotos könnt Ihr Euch dann von meiner Online-Galerie downloaden.

Ich freu mich auf Euch.

Gruß Sven

 Hier geht es zu dem Kursangebot


20090501_Peter-Ording_10a 20091121_Stratmann_038-Bearbeitet 20100407_Wricke_069 20101017_Tietje_051

 

 

Fototour über die igs Hamburg – jetzt online buchbar

In diesem Jahr findet in Hamburg die igs statt. Die internationale Gartenschau in Hamburg öffnet am 26.04 seine Tore und wir sind mit zahlreichen Fototouren dabei.

Ganz besonders freue ich mich auf meine Feierabendkurse. Die Kurse starten gegen 18.00 Uhr und enden wenn der Park schließt. Gemeinsam werden wir das Ausstellungsgelände kennenlernen und fotografieren.

Hier geht es zu den igs Fototouren

Hier noch ein paar Infos zur igs Hamburg

In 80 Gärten um die Welt: internationale gartenschau
hamburg 2013 lockt Besucher in attraktive Erlebniswelten
Hamburg, 2013 – Vom 26. April bis zum 13. Oktober ist die internationale
gartenschau hamburg (igs 2013) begehrtes Ausflugsziel vieler Gäste aus Deutschland
und dem Ausland. Das touristische Großereignis auf Europas größter bewohnter
Flussinsel Hamburg-Wilhelmsburg nimmt seine Besucher mit auf eine kurzweilige
Weltreise durch sieben Erlebniswelten voller internationaler und regionaler Bezüge,
Klima- und Vegetationszonen dieser Erde.
80 fantasievoll von renommierten nationalen und internationalen Landschaftsplanern und
Gartenarchitekten gestaltete Gärten erzählen von Fernweh und Reisefieber, fremden Sprachen
und Gebräuchen, exotischen Pflanzen und Gewürzen. Sie spiegeln in ihrer bunten Vielfalt auch
die Interkulturalität und Internationalität Hamburgs und des ausstellenden Viertels wider. Das
über 100 Hektar große Gelände ist mit der S-Bahn in nur acht Minuten vom Hamburger
Hauptbahnhof zu erreichen. Die igs 2013 erfüllt nicht nur Blütenträume. Der barrierefreie
Wilhelmsburger Inselpark wird für die ganze Familie einen Sommer lang zur Freilichtbühne für
Konzerte, Kulturveranstaltungen und Mitmachaktionen, zum Sportparadies für kleine und große
Bewegungshungrige, zur Wohlfühloase für Kurzurlauber und gestresste Großstädter. Die
Flussinsel-Gartenschau, erste internationale Gartenschau an Elbe und Alster nach 40 Jahren,
wird auch zum großen Forschungslabor: Mit mehr als 2.300 Bildungsangeboten werden Kinder,
Schüler und Erwachsene für grüne Themen begeistert. Auf rund 2,5 Millionen Gäste stellen sich
die Organisatoren des Großevents ein. Ein Tagesticket kostet 21 €, die Abendkarte –

ab 18:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit – 9 €, eine Dauerkarte für alle 171 Tage 110 €.

 

Hier gibt es die

Infos unter: www.igs-hamburg.de

Adobe veröffentlicht Lightroom 5


Lightroom 5Nach der Public Beta Phase (ich hatte es mir auch gleich heruntergeladen) hat heute Adobe die neue Version von Lightroom 5 veröffentlicht. Die neue Version gibt es für Abonnenten der Creative Cloud, aber auch einzeln und als Upgrade für die Vorversion.

Der Preis für die Vollversion beträgt 129,15 Euro.

 

bS-Lightroom5