Fototipps für den Urlaub Teil 3

Fotos aus dem Urlaub, vom Wochenende, vom Festival, von der Gartenparty, vom Grillen am Strand vom…. Alle wollen Foto sehen und Fotos machen.

Wem jetzt die Qualität des Handys zu niedrig ist und lieber eine Kamera hätte, die mehr kann als eine Kompakt-Kamera, der sucht sich eine Bridge-Kamera aus. Bridgekameras sind ein Zwitter aus Kompakt-Kamera und D-SLR (Digitaler Spiegelreflex).

Aus den Top-Ten der aktuellen Bridges habe ich mir jetzt mal die Sony Cyber-shot DSC-HX200V angesehen. Sie ist die Nachfolgerin der HX100V und unterscheidet sich durch ihre höhere Megapixelzahl, jetzt 18 Mio, und ein paar zusätzliche Automatikprogramme.

sonya

Die von der HX100 bekannten Details blieben erhalten, wie der sehr präzise Bildstabilisator für Film und Foto. Für den sicheren Griff sorgt die Gummibeschichtung des Gehäuses. Als Objektiv findet man ein 27 mm-810 mm Superzoom, also 30fache Vergrößerung. Weitere Ausstattungsmerkmale sind das Klapp (nicht Schwenk!) Display mit einer sehr guten Auflösung. Das ist wichtig, da der elektronische Sucher da schwächelt. Wasserwaage zum einblenden, digitales 3D, schwenkbare Panoramafunktion, GPS  und wie ich schon sagte, jede Menge Programme.

 

 

Foto

Die vielen Automatikprogramme sind für die Ferienzeit sicherlich eine interessante Lektüre, insgesamt kann man einen ganzen Tag mit der Durchsicht aller Menupunkte verbringen. Leider kann man die nicht abschalten. Die Custom-Einstellung ermöglicht es immerhin, fünf individuelle Voreinstellungen festzulegen. Im Weitwinkelbereich ist der Autofokus sehr schnell und gut für schöne Schnappschüsse. Im Zoombereich wird er dann deutlich langsamer. Die Bilder zeigen letztlich, was Phase ist. Die HX200V ist eine Schön-Wetter Kamera, ideal für den Urlaub. Im unteren ISO Bereich bis 400 sind die Fotos von einer wunderschönen Dynamik und Detailschärfe. Sobald es aber dunkel wird, wird’s Dunkel. Je höher die ISO desto stärker das Rauschen. Ab 400 ISO greift zwar der Rauschfilter sichtbar ein, doch der kleine Sensor hat hallt seine Limits. Das führt auch zu einer Beugungsunschärfe, die bei kleinen Blenden entsteht. Sehr gut an der HX200V finde ich den bereits eingebauten ND-Filter, der bei zu viel Licht und Langzeitbelichtung eine große Hilfe ist.

sonyd

 

Film

Die Video-Funktion ist die eigentliche Stärke der Sony HX200V. Sie filmt in Full-HD mit 50 fps und der Akku hält bis zu 2,5 Stunden durch. Allerdings sind die einzelnen Clips auf max. 29 min begrenzt. Beim Filmen passt sich der Zoom an, er läuft langsamer und leise und der Autofokus verfolgt dabei kontinuierlich.

 

sonybFazit

Die Sony Cyber-shot DSC-HX200V ist ein Allrounder mit sehr guter Filmleistung. Die Ausstattung mit Programmen ist schon fast ein Überangebot. Sie schwächelt ein wenig bei hohen ISO-Werten, hat aber ein gutes Gesamtkonzept als Superzoom-Bridge-Kamera. In der Sony ist einfach alles drin und das zeigt eben hier und da Schwächen im Grenzbereich. Dennoch, es gibt kaum eine Kamera in der Preislage um 300,-€, die all das kann und das ist das stärkste Argument.

Fototipps für den Urlaub Teil 2

Die Sommerzeit ist Freizeit. Endlich mal wieder Zeit für ein lang vergessenes Hobby, den Sport?

Schon seit Ihr draußen in der Natur und möchtet von der ganzen tollen Action am liebsten dauernd Bilder machen.

HX-A100E-D-HiRes-Image__Image--[1]((Europe))-1ZoomA1001001A13B27A60715B56230

Die Panasonic HX-A 100 hilft dabei. Mehr noch, sie wurde genau dafür gemacht.

Mit ihr kann man seine sportlichen Ausflüge und seine Freizeit fotografisch begleiten. Durch den mitgelieferten Ohrbügel kann der Kamerakopf dabei auf Augenhöhe geführt werden, während die Aufnahmeeinheit am Oberarm in einer speziellen Halterung sitzt. Für Rad- und Motorrad-Touren, Fallschirmspringen, Skifahren und andere etwas rupigere Outdoor Sportarten kann ergänzend eine Spezialhalterung für den Helm oder die Skibrille geordert werden. Die HX-A100 verspricht dabei, spritzwassergeschützt und staubdicht zu sein. Speichermedium ist wahlweise die Micro SD Karte oder die Micro SDHC. Ein USB 2.0 Kabel gehört mit zum Lieferumfang. Das Gesamtgewicht der Ausrüstung liegt unter 300 Gramm.

Und Action!

Die Micro-Kameras sind ein ständig wachsender Markt. Von der Profilösung, die auch von  Fernsehsendern verwendet wird, der GoPro Hero3, bis hin zu Gimmik-Knipsen in Knopflöchern. Die Kamera von Panasonic platziert sich hier im oberen Segment, alleine schon preislich mit knapp 300,-€ UVP. Sie reicht dabei vom Zubehör (noch) nicht an die GoPro ran, kann aber qualitativ mithalten. Man darf nicht vergessen, Panasonic hat eine Jahrzehnte lange Erfahrung in der Herstellung von Film- und Fotokameras und die zeigt sich in der Ausstattung und der Qualität der Aufnahmen. HD-Filme mit Ton und 60 Bildern pro Sekunde oder Zeitlupenaufnahmen mit 120 fps oder sogar 240 fps sind mit der HX-A100 machbar.

h3_inhousing_45_black

Nach der Aufnahme können diese sofort dank WiFi auf dem Tablet-PC oder dem Smartphone  angesehen und geteilt werden. Dank des Bildstabilisators, dem Level-Shot für gerade Horizonte und dem lichtstarken Weitwinkelobjektiv mit 160 Grad werden eure sportlichen Anstrengungen dann auch sehenswert. Das Smartphone kann mit der LiveView Funktion auch als Fernbedienung eingesetzt werden, allerdings mehr als An und Aus ist da nicht drin. Das ist halt die Crux mit den Actionkameras, die individuellen Einstellmöglichkeiten gibt es schlicht und einfach nicht. Das ist dem geringeren Gewicht und der kompakten Bauweise auch geschuldet. Eine ActionCam macht Filme bei Action, und da kann keiner nebenbei den Weißabgleich machen oder einen extra Fokus setzen. Die Panasonic HX-A 100 liefert genau dafür die richtige Grundausstattung: sehr gutes, lichtstarkes Weitwinkel-Objektiv, Staub und Spritzwasser geschützt und eine sehr gute Verarbeitung. Eine normale Kamera kann sie allerdings nicht ersetzen, sie ist einfach nicht normal.