Sony NEX-3N – ab März im Handel

 

 

 

 

 

Für den März 2013 stellt Sony die NEX-3N (ab 499,-. mit Objektiv) vor. Die Einsteiger (spiegellose) Kamera mit einem APS-C-Sensor mit 16 Megapixeln. Die mit neuer „Triluminos-Technologie“ natürlich echte Farben zeigen und dem Anwender mit einer automatischen Bildkomposition unter die Arme greift.

Die NEX-3N kommt mit der neuen Funktion „Auto Object Framing“: Mit ihrer Hilfe erkennt die Kamera automatisch, ob es sich beim Motiv um eine oder mehrere Personen handelt beziehungsweise um ein sehr nahes oder ein schnell bewegliches Objekt. Entsprechend der Bildanalyse wählt sie den Bildausschnitt exakt so, wie ein professioneller Fotograf. Denn Profis und die NEX-3N wissen: Ein Foto ist immer nur so gut wie seine Komposition. Neben dem Originalbild speichert die NEX-3N auch den Bildausschnitt in voller Auflösung.

Für besondere Aufnahmesituationen und  Bildeffekte stehen elf Modi und 15 Effekte zur Verfügung. Videos filmt die Sony NEX-3N  in Full-HD und im AVCHD-Format wahlweise mit 50 Halbbildern (50i) oder 25 Vollbildern (25p) pro Sekunde. In Zahlen lesen sich ihre kompakten Maße wie folgt: 109 x 62 x 34 Millimeter.

Ich bin gespannt, ob sich so ein Gimmick wie „Auto Object Framing“ durchsetzen wird. Was meint ihr?